Blog

Qudus testet Neues von adidas cycling

Unser 8bar Rookie Qudus ist ein Entertainer durch und durch. Er ist auch immer offen für etwas Neues. Grund genug also, ihn die neuen adidas Cycling-Sachen testen zu lassen. Zusammen mit dem 8bar MITTE ging es zum Flughafen BER. Hielten die Sachen von adidas cycling dem anspruchsvollen Test stand?

Gerade auf längeren Touren oder Trainingsfahrten kommt es auf den Fahrkomfort an. Das beginnt bei einem Bike, das perfekt eingestellt und auf seinen Fahrer abgestimmt ist und setzt sich bei guter Fahrradbekleidung, die nicht nur richtig gut sitzt, sondern den Fahrer in seiner Bewegung unterstützt, fort. Langer Fahrspaß steht dabei immer im Vordergrund. Umso entscheidender ist es, Material und Kleidung zu finden, die den Ansprüchen und der Anatomie des Fahrers zu 100% gerecht werden.

Fahrkomfort für mehr Motivation und Fahrspaß

Das weiß auch Qudus, der als 8bar Rookie an vielen Rennen teilnimmt und das ganze Jahr über emsig trainiert. Er weiß, worauf es bei der Ausstattung ankommt und macht dabei keine Kompromisse. Schlecht sitzende Kleidung und ein unpassendes Fahrrad mindern die Freude am Fahren und somit auch seine Motivation, immer aktiv zu trainieren und viele Stunden auf dem Rad zu verbringen.

Der Test

8bar bikes mangelt es nicht an hochwertigen Rädern. Von Fixie und Singlespeed über Rennräder und Crosser findet bei uns jeder das passende Bike. Qudus entschied sind bei seinem Test für das 8bar MITTE Road Pro, die Rennradvariante unseres 3in1 All-Road-Bikes mit der besten Ausstattung. Dem Fahrkomfort in Sachen Rad sollte also nichts mehr im Weg stehen. Doch wie sieht es mit der Fahrradbekleidung von adidas cycling aus?

Qudus stellte Trägershorts und Trikot der Kollektion “adistar Engineered Woven” auf die Probe. Diese neue Innovation aus dem Hause adidas ist geeignet fürs Training und den Renntag. Wie alle adidas-Produkte sind auch diese Stücke in enger Zusammenarbeit mit Radprofis entwickelt worden. In verschiedenen Schritten wurden das Material und die Passform so optimiert, dass es den hohen Anforderungen und Ansprüchen der Fahrer im urbanen Umfeld und in der Renn-Szene gerecht werden.  

adistar Engineered Woven Trägershorts

Gleich beim Anziehen stellte sich heraus, dass die Trägershorts der adistar Engineered Woven-Kollektion wie eine zweite Haut sitzen. Die nahtlose Passform und das Hightech-Stretch-Material fühlt sich nicht nur gut an auf der Haut, es passt sich auch den Bewegungen des Fahrer optimal an. Die Trägershorts sitzen wegen der unterschiedlich starken Kompressionszonen, die der Muskelermüdung entgegenwirken, sportlich und passgenau. Das Material macht jede Bewegung mit und verrutscht nicht. Dadurch werden Reibungen vermieden, die auf längeren Strecken schnell schmerzhaft werden können.

Er war begeistert von dem elastischen Anti-Rutsch-Tape am Bund. Es engt das Bein nicht ein, sitzt aber sicher und verrutscht nicht. Was gerade bei Rennen entscheidend ist, die oftmals über längere Distanzen ausgetragen werden, wurde bei der Entwicklung der adistar Engineered Woven Trägershorts berücksichtigt: leichtes Tragegefühl und schnelles Trocknen. Die Trägershorts hat Qudus schon einmal überzeugt, doch was sagt er zum Trikot?

Mehr Infos

adistar Engineered Woven Trikot

Wie schon die Trägershorts besteht auch das Radtrikot aus einem elastischen, nahtlosen Webmaterial. Es sitzt wie angegossen und unterstützt durch die enge Passform die Aerodynamik des Fahrers. Der durchgehende Reißverschluss auf der Vorderseite erleichtert das An- und Ausziehen und natürlich dürfen die praktischen drei Taschen auf der Rückseite für Handy, Schlüssel, Kleingeld und Riegel oder Gels nicht fehlen. Die Reißverschlusstasche links auf der Rückseite ist besonders praktisch für die kleinen Dinge, die ganz besonders wichtig sind. Der Rückenteil ist länger und mit einem Anti-Rutsch-Tape versehen, dadurch bleibt das Trikot selbst bei Sprints und besonders rasanten Fahrten immer an der richtigen Stelle und rutscht nicht hoch. Reflektierende Details erhöhen die Sicherheit bei Rides über Land oder in der Stadt. Qudus war in der Morgendämmerung unterwegs. Gerade hier war es wichtig, von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen zu werden.

Mehr Infos

Das Fazit

Der Tragekomfort war einzigartig. Es wird von Anbietern gerne behauptet, dass ihre Produkte wie eine zweite Haut sitzen, doch bei der adistar Engineered Woven-Kollektion trifft es wirklich zu. Qudus hat die Trägershorts und Trikot angezogen und es saß auf Anhieb perfekt und war trotz der engen Passform sehr bequem. Kein lästiges Ziehen und Zuppeln. Hier zeigt sich, wie perfekte Fahrradbekleidung sein soll. Eine absolute Kaufempfehlung!

PS: Die Sachen sind auch für Frauen erhältlich.

Fotos: Michael Kleber


Post Schlagwoerter: