8bar pathfinder cylcists in the woods

Juliane nimmt uns mit auf die Reise mit ihrem Team Kompass:

Team Kompass auf der Spur des Dreiecks

Es war 8bar Pathfinder Tag: Wir standen mitten im Wald, als der noch sichtbare Teil des Pfades plötzlich endete. Unsicher schauten wir uns um? Wohin jetzt? Der einzige erkennbare Weg führte in die Richtung, aus der wir eben gekommen waren. Aber umkehren? Das ist zunächst keine Option. Da! Das dort hinten sah doch wie eine Art Wanderweg aus, oder? Aber die Linie auf dem Navi führte weiter westlich entlang. Sollten wir es trotzdem wagen?

Zwei unserer Gruppenmitglieder hatten ein kompaktes Navigationsgerät von Wahoo am Lenker befestigt. Diese sollten uns helfen, die richtige Route zu finden, um zum ersten Checkpoint des Tages zu kommen. Aber es gab einen Haken: Auf dem Gerät waren keinerlei Karten hinterlegt. Wir folgten nur einer Linie, einem Dreieck, das unsere Tagesstrecke als Luftlinie abbildete. Doch keinerlei Ortsnamen oder Straßen wurden angezeigt, die uns einen Hinweis geben könnten. Wir mussten unseren eigenen Weg finden und der verlief nicht immer gradlinig.

Wir stiegen wieder auf die Fahrräder und schlugen uns durch das dichte, raschelnde Laub. Es wurde hügeliger, unübersichtlicher. Äste blieben in Speichen und Schaltwerk hängen. Einige Stämme waren zu groß, um drüber zu fahren. Wir stiegen ab und schoben schließlich, hoben ab und an unsere breitbereiften Räder über ein Hindernis hinüber.